Salzkammergut 2024 Kulturhauptstadt
Pfarrgasse 11, 4820 Bad Ischl, Österreich

Aktueller Tipp
Wir sind fertig mit den sorgfältigen Übersetzungsarbeiten für das deutschsprachige Bewerbungsbuch. Hier kann es downgeloadet werden: https://www.salzkammergut-2024.at/bewerbungsbuch/


Öffnungszeiten

Unser Büro in der Pfarrgasse Bad Ischl (im Gebäude der Stadtgemeinde) bleibt im Zuge der Corona-Maßnahmen nach wie vor geschlossen. Wir sind per Telefon und Mail für euch erreichbar.

Beschreibung

Kulturhauptstadt Europas

Seit 1985 wird Städten aus verschiedenen Ländern der Titel für ein Jahr verliehen. Die Länder stehen im Vorhinein fest: 2024 werden Österreich (nach Graz 2003 & Linz 2009) und Estland jeweils eine Kulturhauptstadt stellen. Alle drei Jahre können sich außerdem europäische Städte außerhalb der EU bewerben, so auch 2024. Die drei Kulturhauptstädte Europas 2024 sind Tartu (Estland), Bodø (Norwegen) und das Salzkammergut.

Das Ziel ist, die Vielfalt von Lebensrealitäten in Europa sichtbar zu machen, gegenseitiges Verständnis zu fördern und nachhaltige Impulse zur Stadt- und Regionalentwicklung zu setzen. Seit wenigen Jahren können sich neben Städten auch mehrere Orte gemeinsam als Kulturhauptstadt-Region bewerben. Eine Stadt (> 10.000 Einwohner*innen) muss jedoch den ‘Lead’ übernehmen. Im Falle von Salzkammergut 2024 ist das Bad Ischl.

Wie wurde das Salzkammergut Kulturhauptstadt Europas 2024?

Die Auswahl von Kulturhauptstädten erfolgt in einem offenen Wettbewerb, den in Österreich das Bundeskanzleramt ausschreibt.

Für das österreichische Titeljahr 2024 haben sich 3 Städte / Regionen beworben: Dornbirn+, St. Pölten und das Salzkammergut. Ende 2018 reichten alle drei Bewerber die ersten Bewerbungsunterlagen ein (das erste 60-seitige Bidbook). Anschließend hatten alle drei Bewerber die Möglichkeit, das Konzept vor der europäischen Kulturhauptstadt-Jury in Wien zu präsentieren. Die Entscheidung, dass alle drei Bewerber in die zweite und finale Auswahlrunde kommen, fiel am 31. Jänner 2019.

Bis Oktober 2019 wurde die Bewerbung finalisiert. Das 100-seitige Bidbook präsentierte das weiterentwickelte und konkretisierte Konzept, Programm, Budget sowie allfällige Management-Fragen. Anfang November 2019 besuchte eine Delegation der Jury die drei Bewerber-Städte bzw. -Regionen, um sich vor Ort ein Bild zu machen. Nach einem letzten Hearing in Wien Mitte November, bei dem die Bewerber in 45 Minuten das Konzept präsentierten und sich 75 Minuten lang den Fragen der Jury stellten, fiel die Entscheidung für das Salzkammergut am 12. November 2019.

Der Bericht der Jury über die Gründe für die Entscheidung kann unter den jeweiligen Links auf der Salzkammergut 2024 Webseite nachgelesen werden.

Der Titel “Kulturhauptstadt Europas” ist gewonnen. Nun sind wir dabei, die Bürostruktur aufzubauen. Im 1. Halbjahr 2020 wird die Salzkammergut 2024 GmbH gegründet und der Fahrplan für die kommenden Jahre präsentiert.

Wie kann man Teil von Salzkammergut 2024 werden?

Bis 2024 und darüber hinaus werden wir zu einer großen, diversen, europäischen Salty Family (Salzige Bande) im Salzkammergut. Jede*r kann Teil davon sein. Wie? Hierfür gibt es vielfältige Möglichkeiten. Zum Beispiel: Jobs bei der SKGT24 GmbH werden ab Mitte 2020 laufend öffentlich ausgeschrieben. Außerdem wird es ab Mitte 2021 einen Open Call (=öffentliche Ausschreibung) für Projekteinreichungen geben (bitte vorher unbedingt das Bidbook lesen!). Bereits vor 2024 wird es zudem viele partizipative Formate und Projekte geben, zu deren Mitwirkung alle Menschen im Salzkammergut, ob hier geboren, temporär wohnhaft oder nur zu Besuch, eingeladen sind. Auf unserer Website informieren wir laufend über Möglichkeiten der Mitwirkung. Eine Info-Tour durch die gesamte Kulturhauptstadt-Region wäre für Frühling 2020 geplant gewesen. Jene Tour müssen wir aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus verschieben. Die konkreten Veranstaltungen sind, wenn sie dann stattfinden, für alle offen zugänglich und werden rechtzeitig von uns bekanntgegeben.

Social

Besucht uns auf Facebook
Folgt uns auf Instagram
Unser aktuelles Video

Diese Seite teilen via …

Scroll to Top